Das Projekt ...

... zur Vernetzung des Haus Michael wurde bereits 1998 in Angriff genommen. Seitdem wurden sowohl die Hausinterne Netzwerkstruktur als auch die Anbindung zur Ruhr-Universität in mehreren Ausbaustufen erweitert und modernisiert.

Während die in der ersten Ausbaustufe [1998-2000] errichteten Teilnetze auf Basis einer Kupferverkabelung noch keine vollständige Abdeckung aller Wohneinheiten erreichet werden konnte wurden ab 2001 in Rahmen der bisher umfangreichsten zweiten Ausbaustufe [2001-2006] Zugangsmöglichkeiten für alle Bewohner im Haus geschaffen.
Der hierfür gewählte Ansatz einer vollständigen Glasfasererkabelung nach dem FTTD (Fiber to the Desk) Prinzip ist bis heute ein Alleinstellungsmerkmal unseres Projekts und hat sich als äussert zuverlässig und zukunftssicher erwiesen. Der Abschluss dieser Ausbaustufe findet sich schliesslich in der Realisierung einer vereinseigenen LWL-Trasse zur Anbindung an die Ruhr-Universität mit der die seit dem Jahr 2000 bestehende Funkbrücke abgelöst werden konnte.

                  


Eckdaten...
Über 250 Endnutzeranschlüsse in 220 Räumen auf 12 Etagen mit 5800 m² Fläche, vernetzt durch über 9 km Glasfaser und mehr als 1 km Kupferkabel. Die ausreichende Verfügbarkeit des WLAN kann derzeit mit nur 5 günstig platzierten WLAN APs gewährleistet werden.

3 km Glasfaserkabel und eine Funkbrücke auf 1,2 km Distanz verbinden das Haus Michael mit dem Datennetz der RUB.

Mehr als 1000 Studenten/innen haben das Netz bereits genutzt.


In Mittelpunkt der aktuellen dritten Ausbaustufe [2007-Heute] steht die Aufrüstung aller 100 FX/TX (100 Mbit) Anschlüsse im Haus auf 1000 SX/TX (1 Gbit). Darüber hinaus werden auch seit langem geplante Projekte wie die vollständige Vernetzung per WLAN umgesetzt.



In der Presse...

... hat unser Projekt erfreulicherweise bereits in zahlreichen lokalen und regionalen Medien Beachtung gefunden, wofür wir uns bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken wollen! Unter anderem findet man uns in den folgenden Berichten:

28. 06. 2000 - "Wohnheim drahtlos am HIRN", RZ Info-Brief, Ruhr-Universität Bochum [Link]
01. 11. 2000 - "Erstes privates Wohnheim mit Internet non-stop", RUBbits Nr. 6 (Nov. 2000) [Link (PDF)]
01. 11. 2000 - Rundfunk Beitrag über Haus Michael auf Draht e.V. in Radio c.t. 96.9
13. 11. 2000 - "Funkbrücke zwischen Uni und Wohnheim", Ruhr Nachrichten
16. 11. 2000 - "Haus Michael am "HIRN"", WAZ
02. 04. 2001 - Fernsehbeitrag in der Sendung Lokalzeit Ruhr des WDR
Home | Impressum Stand: 07.02.2010 22:57